UlmCard Download Home Home 0

Eiszeitkunst bis Moderne

Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile

Im Herzen der Stadt Ulm, in einem denkmalgeschützten Gebäudeensemble des 16.–20. Jahrhunderts gelegen, präsentiert das Museum Ulm 40.000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte.

Absoluter Höhepunkt der archäologischen Sammlung ist der weltweit einzigartige Löwenmensch, mit dem das Museum Ulm eines der ältesten figürlichen Schnitzwerke der Welt besitzt. Die Mensch-Tier-Skulptur aus Mammutelfenbein ist über 40.000 Jahre alt und wurde in der Stadel-Höhle im Lonetal entdeckt, die im Jahre 2017 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Den Schwerpunkt der Sammlung alter Kunst bildet die umfangreiche und herausragende Sammlung spätgotischer Malerei und Skulptur. Namhafte Meister wie Hans Multscher, Jörg Syrlin, Michel Erhart und Daniel Mauch machten Ulm im 15. und frühen 16. Jahrhundert zu einem der wichtigsten Kunstzentren in Süddeutschland.

Mit der Sammlung des Publizisten und Verlegers Kurt Fried (1906–1981) präsentiert das Museum Ulm die wichtigsten modernen Strömungen künstlerischen Schaffens der USA und Europas aus den 1950ern bis in die 1980er Jahre mit Werken u.a. von Joseph Beuys, Roy Lichtenstein, Gerhard Richter, Mark Rothko und Andy Warhol.

Adresse

Museum Ulm
Marktplatz 9
89073 Ulm
Telefon +49 731 161 4330
Fax +49 731 161 1626

info.museum@ulm.de

Öffnungszeiten

Di—Fr: 11—17 Uhr
Sa—So: 11—18 Uhr

Fei: 11–18 Uhr
Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag und Silvester geschlossen

Tickets

Erwachsene 8,00 EUR
ermäßigt 6,00 EUR
Gruppen 3,00 EUR
kostenloser Eintritt

Kombiticket + kunsthalle weishaupt (Erw. 12,00 EUR / erm. 10,00 EUR)

Freier Eintritt für Jugendliche und Kinder bis einschließlich 18 Jahre

#ulmentdecken|#ulm|#neuulm

Diese Seite teilen

Nur ein Klick zum Cityurlaub

Unterkunftsmöglichkeiten für jeden Geschmack