UlmCard Download Home Home 0
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile

Wo ehemals eine kleinere, neuromanische Kirche im Backstein-Rohbau stand, findet sich heute einer der frühesten Versuche moderner Sakralbaukunst: die im expressionistischen Stil gebaute Kirche St. Johann Baptist.

Ihr imposantes Aussehen mit dreiteiligem Portal und der Kreuzigungsgruppe als Krönung verdankt sie dem bedeutenden Kirchenbauer Dominikus Böhm, der in den 20er Jahren den Auftrag erhielt, die Kirche umzubauen und zu erweitern. Diese Erweiterung war jedoch so umfangreich, dass sie nahezu einem Neubau glich.

Heute zeigen nur noch die Ostteile die neuromanischen Formen des früheren Baus. Für Böhm aber wurde St. Johann Baptist zum Schlüsselbau seiner Laufbahn als Meister einer wegweisenden sakralen Baukunst im deutschsprachigen Raum.

Der Bildhauer Reinhold Alexander Grübl griff die Raumideen Böhms auf und stimmte die Innenausstattung darauf ab. Besonders die Einbeziehung des Lichts spielt im Inneren der Kirche eine tragende Rolle. Auch der Expressionismus hat dem Inneren der Kirche seine Note verliehen, was deutlich an den kantig-linearen Formen und dem effektvollen Einsatz von Licht zu erkennen ist.

Besonders eindrucksvoll ist dabei die Taufkapelle mit der Taube des Hl. Geistes, welche in dem von oben einfallenden Licht über dem Taufbecken schwebt.

Vor der Kirche steht ein geflügelter Markuslöwe mit aufgeschlagenem Evangelienbuch.

Adresse

St. Johann Baptist
Johannesplatz 4
89231 Neu-Ulm

#ulmentdecken|#ulm|#neuulm

Diese Seite teilen

Nur ein Klick zum Cityurlaub

Unterkunftsmöglichkeiten für jeden Geschmack