Markieren Sie Ihre Favoriten über das Flaggen-Icon und erstellen Sie so Ihren persönlichen Trip Planner.
20 UlmCard Download Home Home 0

Eine Gedenkstätte

Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile
Silder tile

Im Fort Oberer Kuhberg, erbaut um 1850 als Teil der Bundesfestung Ulm, befand sich von 1933 bis 1935 ein frühes nationalsozialistisches Konzentrationslager des Landes Württemberg. Hier waren mehr als 600 Regimegegner inhaftiert, unter ihnen der SPD-Politiker Kurt Schumacher. Die Funktion des Lagers war es, die Häftlinge durch Terror zu brechen und die übrige Bevölkerung einzuschüchtern.

Heute befindet sich am historischen Ort, der in Bausubstanz und Gelände noch weitgehend erhalten ist, eine KZ-Gedenkstätte, die vom Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm e.V. betrieben wird. Zu besichtigen sind u.a. die unterirdischen Häftlingsunterkünfte und Sonderhaftzellen sowie die Räume der KZ-Verwaltung. Desweiteren wird unter dem Titel ›Die Würde des Menschen ist unantastbar‹ eine Dauerausstellung zur Geschichte des Ulmer KZ gezeigt.

Adresse

Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm e.V.
Am Hochsträß 1
89081 Ulm
Telefon +49 731 21312
Fax +49 731 9214056

info@dzok-ulm.de

Öffnungszeiten

So: 14—17 Uhr

Öffentliche Führung Sonntag 14:30 Uhr; Besuche für Gruppen und Schulklassen jederzeit nach Vereinbarung möglich (mind. 2 Wochen Vorlaufzeit)

Tickets

Erwachsene 2,00 EUR
ermäßigt 0,50 EUR
Gruppen 40,00 EUR

#ulmentdecken|#ulm|#neuulm

Diese Seite teilen

Nur ein Klick zum Cityurlaub

Unterkunftsmöglichkeiten für jeden Geschmack